Impressum

Lions Club Remstal Förderverein

 

SOS-Kinderdorf in Schorndorf-Oberberken

Manchmal sind es die kleinen Ideen, die es schaffen, die Welt zu verändern: Inspiriert von seinem eigenen Schicksal - im Alter von neun Jahren verlor Hermann Gmeiner seine Mutter - gründete er 1949 in Imst in Tirol das erste SOS-Kinderdorf. Seitdem ist über den ganzen Globus verteilt ein Netzwerk entstanden, das Kindern, Jugendlichen und Familien in Not hilft. Gmeiners Grundidee war damals ebenso simpel wie genial: Eine SOS-Kinderdorfmutter lebt gemeinsam mit fünf bis sieben Kindern in einer SOS-Kinderdorffamilie. In dieser familiären Umgebung erfahren die Kinder Vertrauen, Halt und Geborgenheit, bis sie irgendwann auf eigenen Beinen stehen und ein selbst bestimmtes Leben führen können. Auch viele Prominente helfen ehrenamtlich und engagieren sich für die SOS-Kinderdörfer: Uschi Glas, Dennenesch Zoudé oder Timothy Peach, Fußballnationaltrainer Joachim Löw, die Kessler-Zwillinge und viele andere. Manche übernehmen selbst eine eigene Patenschaft, um einem Kind langfristig die glückliche Zukunft zu ermöglichen. Zwei Drittel aller Geldmittel erhält der SOS-Kinderdorf e.V. aus Spendenmitteln, ein Drittel sind öffentliche Gelder, die sozialen Einrichtungen zustehen. 

 

Auch das SOS-Kinderdorf in Schorndorf-Oberberken, in dem vorwiegend Kinder und Jugendliche aus sozial problematischen Familienverhältnissen untergebracht sind, ist auf Spendengelder angewiesen. Bei unseren verschiedentlichen Besuchen im SOS-Kinderdorf konnten wir uns davon überzeugen, wie intensiv und effizient die Betreuung in dieser Einrichtung ist und wie gut Spendengelder eingesetzt werden. Wir freuen uns, mit unseren jährlichen Zuwendungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen und beruflichen Chancen benachteiligter Kinder und Jugendlicher beitragen zu können.

 

 

Kontaktadresse der Einrichtung:

 

SOS Kinderdorf

Hermann-Gmeiner-Straße

73614 Schorndorf-Oberberken

Telefon (07181) 93932-0

Fax (07181) 93932-49